Italienische Alpen - Traumstraßen der Lombardei

Wir waren wieder einmal mit der Video-Kamera unterwegs - sind diesmal in den italienischen Alpen den Traumpfaden der Lombardei gefolgt. Weitab vom Verkehr, auf schmalem Asphalt, der sich über Almwiesen und durch lichte Laub- und Kieferwälder schlängelt. In der atemberaubenden Landschaft einer Region, die wenig bekannt und von Reisenden fast unbeachtet, versteckt zwischen den Tourismusmagneten Gardasee und Lago di Como liegt.

Im Zentrum der Reise liegt das Val Camonica. Gelegen zwischen dem Passo Tonale im Norden und dem Lago di Iseo im Süden. Hier dröhnten einst unzählige schwere, durch Wasserkraft angetriebene Schmiedehämmer. Im mittelalterlichen Städtchen Bienno gibt's noch einen in Aktion zu sehen - der absolute Hammer! Ein Prädikat, das auch die Pässe Vivione, Crocedomini und Maniva absolut verdienen: tolle Landschaft, Kurven ohne Ende und Verkehr Fehlanzeige. Sogar leicht geschottert geht's mal daher, ohne Problem fürs Straßenmotorrad. Für einige Bergpfade ist dann allerdings der Wandertrialer angesagt.

Trailer